museum-1-0

Eine zentrale Rolle in dieser Darbietung spielen die römischen Bewohner der mittelkaiserzeitlichen Straßensiedlung, die sich hauptsächlich der Töpferei und dem Handel widmeten. Den Blickfang für diesen Geschichtsabschnitt leistet ein großes Wandgemälde, wo das einfache Leben im Passauer Limeshinterland vorgestellt wird.

Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. gründeten römische Siedler eine kleine Straßensiedlung (vicus) in der Pockinger Heide. Die Siedlung, etwa im Bereich der heutigen Indlinger Straße, bestand aus fachwerkähnlichen Holzhäusern. Ihre Bewohner waren vorwiegend Handwerker und Händler, die aus verschiedenen Teilen des Römischen Reiches kamen.

Das wichtigste örtliche Handwerk war die Töpferei. In den runden Kuppelöfen wurden verschiedenste Tongefäße gebrannt. Um 259/260 n. Chr. zerstörten plündernde Alemannen die Siedlung. Münzfunde aus dem 4. Jhd. n. Chr. belegen jedoch den Fortgang der hiesigen Siedlungsgeschichte.

museum-1-0

Die Kelten haben als erstes Volk die Landschaft am Unteren Inn wesentlich geprägt und hinterließen in dieser Gegend mehrere Schanzenanlagen.

Das benachbarte Hügelland war bereits seit der Jungsteinzeit dauerhaft besiedelt.

Die bewaldeten Innauen hingegen wurden erst in der späten Bronzezeit in Anspruch genommen.

Um die Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. siedelten die Kelten in der Pockinger Heide und errichteten hier mehrere ihrer geheimnisvollen Viereckschanzen. 1996 konnte bei Ausgrabungen in Pocking-Hartkirchen eine der größten Keltenschanzen Bayerns exemplarisch dokumentiert und als Idealrekonstruktion wiederhergestellt werden.

Daraus wurde exklusiv für die Ausstellung "Drehscheibe Pocking" ein 3D-Animationsfilm kreiert. Video auf YouTube -->

  

Pocking liegt an der B12 und der A3, etwa 30 km südwestlich von Passau, entlang der österreichischen Grenze.  Pocking bietet sich als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung an. Wunderschöne Städte und Regionen sind als Tagesausflug bequem zu erreichen: Schärding (ca. 11 km), Passau (30 km), Linz (ca. 100 km), Salzburg (ca. 100 km), Regensburg (ca. 140 km), und München (ca. 150 km).

Hier finden Sie unseren aktuellen Stadtplan

Anfahrt mit dem PKW:

anfahrt

von Nürnberg über die Autobahn
A3 Regensburg - Passau  -  (Suben/OÖ) Ausfahrt Pocking

von München über die Bundesstraße B12 München - Passau  Ausfahrt Pocking

Für Ihre Routenplanung mit dem Auto stellen wir Ihnen hier einen Link zur Verfügung.

Parken in der Innenstadt wird oftmals zur Herausforderung. In Pocking finden Sie ausreichend Parkplätze.

Pocking parkplatzanordnung 2014

Bei aller baulicher Fortentwicklung muss ein Augenmerk auch immer der sauberen Umwelt in möglichst ursprünglichem Zustand zur Erhaltung der Lebensqualität gelten.

Pocking kann sich glücklich schätzen, dass trotz der rasanten baulichen Entwicklung der letzten 30 Jahre der Stadtpark als "Grüne Lunge" im Stadtzentrum frei gehalten werden konnte.

Im Flächennutzungsplan unserer Stadt wurde bewusst ein Landschaftsplan integriert. Hierdurch wird die bauliche Entwicklung in geordnete Bahnen gelenkt, um eine übermäßige Zersiedelung der Landschaft zu verhindern.
Auch der Abbau des Bodenschatzes "Kies" wurde in Pocking auf vier Bereiche eingeschränkt. Darüber hinaus sollen keine "Krater" mehr in der Landschaft entstehen. Außerdem werden die Kiesabbauunternehmer verpflichtet, die Gebiete nach Beendigung des Abbaus zu renaturieren.

senioren

Pocking bietet viel, damit sich auch unsere älteren Mitmenschen wohl fühlen. Der von der Stadt Pocking gemeinsam mit den örtlichen Vereinen organisierte alljährliche Seniorentag ist ein fester Bestandteil unseres Veranstaltungskalenders. Auch die wöchentlichen Treffs der Kirchengemeinden und anderer Gruppierungen bringen den Senioren Abwechslung.

Attraktiv sind für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger auch die Seniorenwohn- und pflegeheime.

 

Für die Betreuung im heimischen Umfeld stehen mehrere Pflegedienste zur Verfügung.

Pockings Umgebung wird geprägt von den drei Heilbädern Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach. Zu Europas größtem Kurort Bad Füssing (auf Wander- oder Radwegen gut zu erreichen) liefert Pocking in 5 km Entfernung mit seinen zahlreichen Geschäften und Gaststätten interessante Abwechslung.

Bad Griesbachs Einrichtungen zielen vor allem auf den aktiven Kuraufenthalt ab. Die größte Golfschule der Welt, fünf 18-Loch-, drei 9-Loch- und zwei 6-Loch-Golfplätze sowie ein 6-Loch-Kindercourse machen den Kurort zum größten Ressort dieser Art in Europa.
Die Pockinger Heide bietet sich in unmittelbarer Umgebung um Pocking als ebene Landschaft zum Radfahren und Wandern an.  Interessant sind hierbei Touren in die Rott- und Innauen. Der Abbau von Kies hat in der Pockinger Heide viele Baggerseen entstehen lassen, die als Freizeitoasen genutzt werden können.

In der weiteren Umgebung sind die Dreiflüssestadt Passau (30 km) der Naturpark Bayerischer Wald (80 km) sowie das Österreichische Innviertel (5 km) und das Salzburger Land (90 km) beliebte Ausflugsziele. Aber auch das Museumsdorf Tittling (40 km) und die Westernstadt Pullmann-City (35 km) ziehen alljährlich viele Besucher an.

Ein besonderes Erlebnis für Motorradfans ist die Speedway-Sandbahn. Hier finden Meisterschaften statt.

Bildung & Kultur

Schulen

In Pocking finden Sie beste Voraussetzungen für eine gute Ausbildung Ihrer Kinder. So steht für die Kleinsten eine Kinderkrippe zur Verfügung. Sechs Kindergärten kümmern sich um die Drei- bis Sechsjährigen. Sowohl in Pocking als auch in Hartkirchen steht eine Grundschule zur Verfügung.
Die Mittelschule und das Wilhelm-Diess-Gymnasium ermöglichen sämtliche Schulabschlüsse.
Das sonderpädagogische Förderzentrum und die St.-Ulrich-Schule bieten auch lernschwachen und behinderten Kindern eine Ausbildung.
Für eine zusätzliche Betreuung sorgt der Kinderhort. Für die Erwachsenenbildung macht sich die Volkshochschule stark, die in der Alten Schule (ehemalige Grundschule) untergebracht ist.

Für die Freizeit stehen den Kindern neben den vielfältigen Angeboten in den Vereinen und Gruppierungen 28 Kinderspielplätze zur Verfügung. Für die etwas Älteren bietet das Jugendzentrum eine Alternative.

Pocking pflegt Kultur und Brauchtum. Das vielfältige kulturelle Leben wird vor allem in Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Vereinen und der Stadt gepflegt. Faschingsveranstaltungen, Musik- und Brauchtumsfeste, Rock- und Popkonzerte, Gemäldeausstellungen und Autorenlesungen sind nur einige Auszüge aus dem reichhaltigen Angebot, das in Ergänzung zu den Veranstaltungen in den benachbarten Kurorten zusammen gestellt wird.

Pocking bietet Wohnland

Die Grundstückspolitik der Stadt verfolgt seit jeher ein Prinzip: Bebauungspläne für Wohnbauland werden erst aufgestellt, wenn die Stadt Eigentümerin des weitaus überwiegenden Teil der entsprechenden Flächen ist. Dadurch können die Preise nach wie vor in erschwinglichem Rahmen gehalten werden.

Allein in den letzten 5 Jahren wurden ca. 200 städtische Bauparzellen an private Bauherren verkauft. Die Stadt wird weiterhin bemüht sein, möglichst kostengünstigen Wohnbaugrund zur Verfügung zu stellen.

In den Baugebieten in Hartkirchen fördert die Stadt den Erwerb eines Baugrundstückes zur Eigennutzung mit einem Zuschuss. Diese Familienförderung beträgt 1.250,00 € für jedes im Haushalt lebende Kind unter 12 Jahren.

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wirtschaft

Von Urproduktion über Handel und Dienstleistung bis High Tech decken Pockinger Betriebe eine breite Palette ab.

Durch die Ausweisung von Gewerbeflächen, die den Interessenten zu günstigen Preisen angeboten werden, kann Pocking nach wie vor seinen Ruf als gewerbefreundliche Stadt festigen.

In unserer Stadt arbeiten zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe in verschiedensten Branchen. Diese gemischte Struktur macht Pocking weniger anfällig für Krisen, wenngleich auch in Pocking die allgemein schlechtere wirtschaftliche Lage zu spüren ist. Trotzdem füllen sich die von der Stadt ausgewiesenen Gewerbegebiete kontinuierlich.

Hoffnung setzt die Stadt Pocking auf die Verbesserung der allgemeinen Wirtschaftslage sowie auf den möglichst raschen Ausbau der A94 München-Pocking zur Stärkung der Region.

Hier finden Sie den aktuellen Planungsstand zum Ausbau der A94 München-Pocking.

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist auch die Landwirtschaft. Die rund 180 Betriebe in unserem Stadtgebiet stellen nicht nur Arbeitsplätze und Nahrungsmittel zur Verfügung, sondern leisten auch Bedeutendes in der Landschaftspflege.

In unserem Branchenbuch finden Sie eine Aufstellung der Pockinger Firmen.

Den Unternehmerverein Pocking Aktiv e. V. finden Sie hier.