Stadt Pocking

Bei aller baulicher Fortentwicklung muss ein Augenmerk auch immer der sauberen Umwelt in möglichst ursprünglichem Zustand zur Erhaltung der Lebensqualität gelten.

Pocking kann sich glücklich schätzen, dass trotz der rasanten baulichen Entwicklung der letzten 30 Jahre der Stadtpark als "Grüne Lunge" im Stadtzentrum frei gehalten werden konnte.

Im Flächennutzungsplan unserer Stadt wurde bewusst ein Landschaftsplan integriert. Hierdurch wird die bauliche Entwicklung in geordnete Bahnen gelenkt, um eine übermäßige Zersiedelung der Landschaft zu verhindern.
Auch der Abbau des Bodenschatzes "Kies" wurde in Pocking auf vier Bereiche eingeschränkt. Darüber hinaus sollen keine "Krater" mehr in der Landschaft entstehen. Außerdem werden die Kiesabbauunternehmer verpflichtet, die Gebiete nach Beendigung des Abbaus zu renaturieren.

Zum Seitenanfang