banner-pocking-rottalstadion

Stadt Pocking

Das Rottalstadion entstand nach dem Zweiten Weltkrieg. Es wurde auf einer gemeindlichen Kiesgrube erbaut und bietet eine feste Heimat für Fußball, Leichtathletik sowie Motorsport.
1953 wurde das Rottalstadion mit einem Spiel des 1. FC Nürnberg gegen Jahn Regensburg eingeweiht. Weitere große Mannschaften gaben sich in Pockings Stadtion die Ehre: So spielte 1966 der Pokalsieger Bayern München gegen den amtierenden Europa-Cup-Sieger Borussia Dortmund, der TSV 1860 München trat gegen Omonia Nikosia (Zypern) im Europa-Cup-Rückspiel an.

stadion

Aber auch in Sachen Motorsport gab das Rottalstadion einen glanzvollen und würdigen Rahmen für so manche Großveranstaltung ab. Im August 1993 strömten anlässlich der Speedway-Weltmeisterschaft 20 000 Zuschauer auf das Sportgelände, für einen ganzen Tag war Pocking in das Interesse der Motorsportfreunde in aller Welt gerückt.

speed

Auch weiterhin bietet der Motorsportverein Pocking Zweiradfans und solchen, die es werden wollen, attraktive Veranstaltungen.

Zum Seitenanfang