banner-pocking-museum

Stadt Pocking

 

museum 1 0

Archäologie in Ostbayern - Museen im Verbund

Bei dem Stichwort Archäologie haben viele die mediterrane Ruinenromantik vor Augen. Aber auch in unserer Region ist die Archäologie bei der Erforschung der Vergangenheit aktiv. Ergebnisse dieser heimischen Ausgrabungen werden in einer großen Zahl regionaler Museen präsentiert. Für nicht Ortskundige blieben diese meist kommunalen Einrichtungen in kleineren Städten und Gemeinden vielfach unbekannt.

Im Bemühen, über ihre Region hinaus bekannt zu werden, hatten sich bereits im Sommer 2001 sechs Museen, die sich ganz oder in einzelnen Abteilungen der Archäologie im ostbayerischen Raum widmen, zu einem Verbund zusammengefunden: das Niederbayerische Archäologiemuseum Landau, das Keltendorf Gabreta, die Museen der Stadt Deggendorf, das Museum Quintana  Archäologie in Künzing, das Römer Museum Kastell Boiotro in Passau und das Ziegel- und Kalkmuseum Flintsbach. Für den vor allem als Werbegemeinschaft gedachten Verbund wurde eine gemeinsame Homepage erstellt:

www.archaeologie-in-ostbayern.de

Seit dem Frühjahr 2008 ist nun dieser Verbund um drei Museen erweitert. Neu dazugekommen sind: das Gäubodenmuseum Straubing, das Archäologische Museum der Stadt Kelheim, das Archäologische Museum - Drehscheibe Pocking.

Freunde der niederbayerischen Archäologie haben es nun sehr leicht, sich über das Angebot in den einzelnen Museen zu informieren: Die übersichtlich und ansprechend gestaltete Homepage stellt jedes Museum mit einem knappen Text und zwei Bildern für den ersten Eindruck vor. Zudem gibt es jeweils Links zu den Museumshomepages, den aktuellen Sonderausstellungen sowie zu Öffnungszeiten und Lageplan.

Zum Seitenanfang