Stadt Pocking

Sportlerehrung 2019 in Pocking

AlleXSportler

147 engagierte Sportler wurden von der Stadt auf Vorschlag ihrer Vereine für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. Sie erhielten aus Händen von Bürgermeister Franz Krah ein kleines Präsent der Stadt.

Mitglieder folgender Vereine wurden ausgezeichnet:

     1XFCXPassauX XFuXXball 1Ammermueller Michael 1Ballett Tanzakademie Monica 1

1. FC Passau Michael Ammermüller Ballett-Tanzakademie-Monica

    Caritas Werkstatt Pocking StockschXXtzen 1DJK SV Hartkirchen Eisstock 1Interessensgemeinschaft Modellflugsport

Caritas-Werkstatt-Pocking-Stockschützen DJK-SV-Hartkirchen-Eisstock Interessensgemeinschaft für Modellflugsport

   Leistungsabzeichen Sportschuetzen 1MSC Pocking 1Sportabzeichen 1

Leistungsabzeichen Sportschützen MSC Pocking Sportabzeichen

     Sportabzeichen Frauen 1Sportabzeichen Jugend m SVP Leichtathletik 1Sportabzeichen Jugend w SVP Leichtathletik 1

Sportabzeichen-Frauen Sportabzeichen Jugend männlich SVP Leichtathletik Sportabzeichen Jugend weiblich SVP Leichtathletik

  Sportabzeichen Maenner 1Sportabzeichen Jugend 1Sportschuetzen Pocking 1

Sportabzeichen Männer. Sportabzeichen-Jugend Sportschützen-Pocking

  SVG Ruhstorf Leichtathletik 1SVP Bewegungskuenste Einrad 1SVP Boxen 1

SVG-Ruhstorf-Leichtathletik SVP-Bewegungskünste-Einrad SVP Boxen

SVP Eisstock 1 

SVP Geraetturnen 1 
SVP Leichtathletik 1
 
SVP-Eisstock SVP-Gerätturnen SVP-Leichtathletik
TRI TEAM Triftern 1 TSC Pocking 1 TSV Bad Griesbach Karate 1
TRI-TEAM-Triftern TSC-Pocking TSV-Bad Griesbach Karate
TV Passau Schwimmen 1    
TV-Passau Schwimmen    

Ferienbetreuung für Grundschulkinder in den Oster- und Sommerferien 2019

Durch die Zusammenarbeit mehrerer Kommunen, ILE an Rott & Inn, wird eine gemeinsame Schulkindbetreuung für Grundschüler/-innen in den Ferien organisiert.

Die Betreuung wird im Kalenderjahr 2019 in den

Osterferien (von 15.04. bis 26.04.2019)      > Anmeldeschluss: 15.03.19 sowie in den
Sommerferien (von 12.08. bis 06.09.2019) > Anmeldeschluss: 01.07.19 angeboten.

Betreuungsvertrag zum Ausdruck

Sie findet von Montag bis Freitag, jeweils von frühestens 07:30 Uhr bis längstens 16:00 Uhr für alle interessierten Grundschülerinnen und Grundschüler statt, die ihren Wohnsitz in den Gemeinden Ruhstorf, Tettenweis, Neuhaus am Inn, Neuburg am Inn, Pocking, Bad Füssing, Rotthalmünster, Kirchham , Malching oder Kößlarn haben.

Für die Schulkinder wird die Betreuung in den Räumlichkeiten der Grund- und Mittelschule Ruhstorf a.d.Rott stattfinden.

Es stehen dabei folgende Buchungszeiten zu den genannten Preisen zur Auswahl:

* bis max. 5 Stunden täglich                       28,60 € pro Woche und Kind
* bis max. 7 Stunden täglich                       40,00 € pro Woche und Kind
* bis max. 8,5 Stunden täglich                    48,60 € pro Woche und Kind

Die Mindestbuchungszeit beträgt 1 Woche pro Kind in den jeweiligen Ferien. Die Abrechnung erfolgt nach der entsprechenden Buchungskategorie.

Ein Mittagessen kann eingenommen werden und ist nicht in den Kosten der Betreuung enthalten. Ebenso wie evtl. Zusatzkosten für Ausflüge oder Bastelmaterial.

Als Träger dieser Maßnahme fungiert der Markt Ruhstorf a.d.Rott. Die Organisation und Durchführung der Betreuung (Spiele, Ausflüge, Aktivitäten usw.) übernimmt die ebiz GmbH Passau, die über vielfältige Erfahrungen in der Schulkindbetreuung verfügt.

Wenn Sie Ihr Kind für die Ferienbetreuung anmelden möchten, setzen Sie sich bitte mit Herrn Moser von der Marktverwaltung Ruhstorf in Verbindung. Er wird Sie gerne über alles Wissenswerte informieren.

Kontakt: Harald Moser, Am Schulplatz 8+10, 94099 Ruhstorf a.d.Rott, Tel. 08531 / 93 12 32, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 

 

Volksbegehren "Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge - stoppt das Artensterben"

Am 15.11.2018  hat das bayerische Innenministerium entschieden, dem Antrag auf Zulassung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“ stattzugeben.
Die Eintragungszeit wurde auf den 31.01.2019 bis zum 13.02.2019 angesetzt.
Innerhalb dieser 14 Tage müssen sich 10% der Abstimmungsberechtigten in Bayern in den Rathäusern und Amtsstuben eintragen, damit ein Volksentscheid im Sommer stattfinden kann. Briefeintragung und freie Unterschriftensammlung sind nicht zugelassen

Die Ansprechpartner bei der Stadt Pocking sind:

Winfried Anetsberger, Ordnungsamt, Tel. 08531/709-25, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vertretung:
Holger Angloher, Bürgeramt, Tel. 08531/709-22, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Eintragungsräume für das Volksbegehren sind:
Rathaus Pocking, Simbacher Str. 16, 94060 Pocking, Zimmer-Nr. 2 und 3, Bürgeramt

zu folgenden Öffnungszeiten:
- Montag – Freitag 08.00 bis 12.00 Uhr
- Montag – Mittwoch 13.00 bis 16.00 Uhr
- Donnerstag 13.00 bis 17.00 Uhr

zusätzliche Eintragungszeiten:
- Donnerstag, 07.02.2019, 13.00 bis 20.00 Uhr
- Samstag, 09.02.2019, 10.00 bis 12.00 Uhr

Wer einen Eintragungsschein besitzt, kann sich in die Eintragungsliste eines beliebigen Eintragungsraums in Bayern eintragen und damit am Volksbegehren teilnehmen.
Stimmberechtigte Personen, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten auf Antrag einen Eintragungsschein.
Hier finden Sie den Antrag auf Erteilung eines Eintragungsscheins.



weitere Informationen finden Sie unter https://www.omnibus.org/

Gewerbeamt

Wenn Sie ein stehendes Gewerbe anfangen wollen, müssen Sie dies im Gewerbeamt, Herr Anetsberger, Zi.Nr. 4,  anzeigen.

Anzeigepflichtig sind auch der Beginn des Betriebs einer Zweigniederlassung oder einer unselbstständigen Zweigstelle, sowie die Verlegung und die Beendigung eines Betriebes.

Bei erlaubnispflichtigen Gewerben (z. B. Immobilienmakler, Gaststättengewerbe) und bei handwerklichen Tätigkeiten ist neben der Gewerbeanzeige außerdem eine Erlaubnis bzw. die Eintragung in die Handwerksrolle erforderlich.

Bestimmte Gewerbe sind zwar nicht erlaubnispflichtig, unterliegen aber einer besonderen behördlichen Überwachung (sog. überwachungsbedürftige Gewerbe gemäß § 38 GewO). Hierfür sind ein Führungszeugnis und eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister für das Landratsamt Passau erforderlich.

 

NOTWENDIGE UNTERLAGEN

    Personalausweis
    ggf. Eintragung im Handelsregister
    ggf. Gesellschaftsvertrag

 

GEBÜHR

Gewerbeanmeldung   12,50 €
Gewerbeum- und -abmeldung   12,50 €


Formulare:

Gewerbeanmeldung
Gewerbeabmeldung
Gewerbeunmeldung

Dank- und Ehrungsabend der Stadt Pocking am 17. Oktober 2018 in der Stadthalle


Regelmäßig organisiert die Stadt Dank- und Ehrungsabende in der Stadthalle, bei welchen besonders engagierten Funktionären gedankt wird. Am 17. Oktober 2018 waren dies:

vom Deutschen Amateur-Radio-Club: Bernhard Krug sen.
von den Faschingsfreunden Hartkirchen-Inzing: Hans Bauernschuster, Heinz Rutz, Hermann Streif, Theo Wimmer
von der Faschingsgesellschaft Pocking: Nicole Gallmüller
vom FC 1960 Indling: Josef Sellner, Johann Schmidt, Helmut Stieglbauer
vom Fischereiverein Pocking: Martin Greinsberger, Konrad Hoffmann, Josef Köck, Helmut Strangmüller
vom Fitness Club Pocking: Hildegard Menzel, Johanna Niedermeier
von der Frauenunion Pocking: Anneliese Deser, Angelika zu Dohna, Emmi Stein
vom Jagdschutz- und Jägerverband Griesbach/Rottal und Umgebung: Beate Bauer
von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Ortsverein Pocking: Irene Brattinger
von der Laienbühne Pocking: Horst Huber
vom Plattenwerferverein Pfaffing: Josef Denk, Josef Niedernhuber
von den Sportschützen Pocking: Siegfried Kandlinger, Heribert Riermeier
vom SV Pocking: Werner Brattinger, Jürgen Dörfler, Peter Fliegel, Hanelore Gerauer, Christian Hanusch, Dr. Peter Hück, Christian Kapsreiter, Ingrid Klein, Brigitte Thomsen
vom SV Pocking – Sparte Kampfrichter: Johann Dirndorfer, Max Frankenberger, Josef Gerhardinger, Vinzenz Krautwurm, Joachim Rutzinger, Martin Weidinger, Albert Wührer
vom SV Pocking – Sparte Stockschützen: Brigitte Layer, Franz Lustinger, Hubert Märzendorfer, Karl Plinganser, Josef Zwack
vom Trachtenverein D’Schloßbergler: Alois Bauer, Johann Bauhuber, Renate Pai, Andrea Stiebler
und von den Wahlhelfern der Stadt: Günther Baier jun., Ottmar Bauer, Christian Dandl, Michael Dörner, Anna Friedrich, Maximilian Gruber, Josef Gründl jun., Günter Hanusch, Siegfried Kandlinger, Bernhard Killer, Wolfgang Killer, Manfred Kretschmer, Annemarie Lingl, Johanna Niedermeier, Anette Ost, Johann Reger jun., Heribert Riermeier, Karl Veit Schönbauer, Erwin Stadler jun., Franz Venus, Rita Winklhofer, Wolfgang Winklhofer


Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Ehrentellers der Stadt Pocking an

Hans Bruckmeier (30 Jahre Stadtrat, davon 6 Jahre 2. Bürgermeister)
Siegfried Depold (33 Jahre Stadtrat, davon 6 Jahre 2. Bürgermeister und
Horst Huber (36 Jahre Stadtrat, davon 6 Jahre 2. Bürgermeister und 6 Jahre 3. Bürgermeister)
für Kommunalpolitische Verdienste

Gerhard Ragaller sen. für Verdienste um die wirtschaftliche Entwicklung Pockings und
Rudolf G. Maier für Verdienste um die Städtepartnerschaft mit Metulla (Israel) seit 40 Jahren

Ehrenteller 1

Siegfried Depold (4.v.l.) und Horst Huber (5.v.l.) sind die frischgebackenen Ehrentellerträger der Stadt Pocking. Die Auszeichnungen überreichten Bürgermeister Franz Krah (l.), stv. Landrat Raimund Kneidinger (6.v.l.), Geschäftsleitender Beamter Christian Hanusch (r.). Zu den ersten Gratulanten gehörten die langjährigen politischen Wegbegleiter Depolds und Hubers, Ehrenbürger und Altbürgermeister Josef Jakob (2.v.l.) und Altlandrat Hanns Dorfner (3.v.l.)

Ehrenteller 2

Rudolf G. Maier erhielt als Initiator und langjähriger Motor der Städtepartnerschaft mit Metulla (Israel) den Ehrenteller der Stadt Pocking


Ehrenteller Gruppenfoto 17
Ehrentellerverleihung


Faschingsfreunde Faschingsgesellschaft 3 4 FC 1960 Indling 4 4
Nicole Gallmüller (Faschingsgesellschaft Pocking)
sowie Theo Wimmer, Heinz Rutz im und Hans Bauern-
schuster (2.3. u. 4. v.l., alle Faschingsfreunde
Hartkirchen/Inzing) erhielten die Dankurkunde für
langjährige ehrenamtliche Arbeit
Josef Sellner (3.v.l.) und Johann Schmidt (2.v.l.) vom
FC 1960 Indling



Fischereiverein 5 4 Fitness Club 6 4
Josef Köck, Konrad Hoffmann und Martin Greinsberger
(2., 3. u. 4.v.l.) vom Fischereiverein Pocking
Johanna Niedermeier (2.v.l) und Hilde Menzel vom Fitness
Club Pocking bzw. vormals FC 1960 Indling

Frauenunion 7 4 Jagdverband KAB Laienbhne 8 4
Emmi Stein (3.v.l.) und Angelika zu Dohna (4.v.l.) von der
Frauenunion Pocking mit Vorsitzender Traudl
Schauwecker (2.v.l.)


Horst Huber (3.v.l.), Laienbühne, mit Vorsitzendendem
Raimund Klein (2.v.l.), Irene Brattinger (5.v.l.), KAB, mit
Vorsitzender Gabi Stang (4.v.l.) und Beate Bauer (7.v.l.),
Jagdschutz- und Jägerverband, mit Vorsitzendem
Albert Roßmeier (6.v.l.)

Plattenwerfer 9 4 SVPocking 10 4
Josef Niedernhuber und Josef Denk, beide Plattenwerfer
und Siegfried Kandlinger, Sportschützen (2., 3., 4.v.l.)

Christian Kapsreiter, Peter Fliegel, Ingrid Klein, Christian
Hanusch, Hani Gerauer (3., 4., 5., 6. u. 7.v.l.), alle
SV Pocking, mit 2. Vorsitzendem Bernhard
Simmelbauer (2.v.l.)
SVPocking Kampfrichter 11 4  SVPocking StockschXXtzen 12 4 
Josef Gerhardinger, Martin Weidinger, Joachim Rutzinger,
Max Frankenberger, Vinzenz Krautwurm, Hans Dirndorfer
und Albert Wührer (4., 5., 6., 7., 8., 9. u. 10.v.l.), alle
SV Pocking, Kampfrichter, mit 2. Vorsitzendem
Bernhard Simmelbauer und 3. Vorsitzendem
Peter Fliegel (2. u. 3.v.l.)

 Franz Lustinger, Hubert Märzendorfer, Karl Plinganser
und Brigitte Layer (3., 5., 6. u. 7.v.l.), alle SV Pocking,
Stockschützen zusammen mit 2. Vorsitzendem Bernhard
Simmelbauer und 3. Vorsitzendem Peter Fliegel
(2. u. 4.v.l.)


DSchlossbergler 13 4 Wahlhelfer 14 4
Johann Bauhuber, Andrea Stiebler, Renate Pai, alle
Trachtenverein D’Schloßbergler mit Vorstand
Erwin Zarda (2., 3., 4. u. 5.v.l.)





hintere Reihe: Manfred Kretschmer (l.), Christian Dandl,
Siegfried Kandlinger, Wolfgang Killer, Karl Veit Schönbauer,
Michael Dörner (2., 3., 4., 5. u. 6.v.l.), Günter Hanusch (r.),
mittlere Reihe: Josef Gründl (l.), Wolfgang Winklhofer (2.v.l.),
Franz Venus (3.v.l.),
vordere Reihe: Johanna Niedermeier, Rita Winklhofer
und Anna Friedrich (3., 4. u. 5.v.l.), allesamt langjährige
Wahlhelfer der Stadt Pocking

Dr.GXXttler 15 4 Stadtkapelle 16 3
Dr. Hans Göttler lockerte die Dank- und
Ehrungsvorgänge mit dem Gedicht „Die
Rottaler Boggalbahn“ auf. Dabei erinnerte
er, dass Pocking seit inzwischen 130 Jahren
Bahnanschluss hat.
          Ebenso zur Unterhaltung trug die Stadtkapelle Pocking bei.




Zum Seitenanfang