Stadt Pocking

Im Rahmen der Europäischen Wochen gastiert Gitte Haenning & Band in der Pockinger Stadthalle

Sie haben die Möglichkeit im Rathaus, 1. Stock, Zimmer-Nr. 11, Eintrittskarten zu den genannten Preisen (ohne VVK-Gebühr) zu erwerben.

Am Donnerstag, den 10. Juli, 19.30 Uhr, gastiert Gitte Haenning & Band mit ihrem Album „Was ihr wollt“ in der Stadthalle.

Gitte Haenning 4 c Jim RaketeKinderstar in Skandinavien, dänischer Erfolgsexport mit Nummer -1-Schlagern in Deutschland, dann die voll ausgebrochene Leidenschaft für den Jazz und inzwischen unverzichtbarer Teil des deutschen Kulturguts – Gitte Haenning hat ohne Zweifel eine eindrucksvolle Karriere ohne Grenzen hingelegt. Und jetzt ist sie zurück: Im Gepäck das Album „Was ihr wollt“ und die alten Hits im aufregend neuen Gewand. Ob mit charmant-gewitzten Schlagern wie „Ich will 'nen Cowboy als Mann“ oder „So schön kann doch kein Mann sein“, mit ernsthaftem Pop oder mit ihrem ambitionierten Jazzprojekt – Gitte Haenning war schon immer weit mehr als das blonde Schlagersternchen mit dem niedlichen Akzent. Diese Frau ist eine musikalische Grenzgängerin.

Es war 1963, als die Karriere von GITTE [ihren Nachnamen ließ sie erst später auf ihre Platten schreiben] durch die Decke ging. In Deutschland, Dänemark und Schweden konnte sie – wohl-gemerkt mit drei unterschiedlichen Songs – beinahe zeitgleich drei Nummer-1- Hits landen. Das charmant-verträumte „Ich will 'nen Cowboy als Mann“ hielt sich in Deutschland gar monatelang an der Spitze der Charts. Zusammen mit Rex Gildo wurde Gitte Mitte der 1960er Jahre dann zum beliebtesten und erfolgreichsten Duo auf dem deutschen Schlagermarkt. Aber auch als Solosängerin durfte die bezaubernde Dänin noch mehrere Single-Erfolge feiern.

Und doch war da auch immer der Wunsch nach mehr: Dem Jazz war Gitte Haenning schon lange zugetan und so nahm sie 1968 mit der Kenny Clarke / Francy Boland-Big Band das Album „My Kind of World“ auf. Ob nun Schlager, Pop oder Jazz – in all ihren Projekten spürt man förmlich ihre Leidenschaft zur Musik.

Bei den Europäischen Wochen präsentiert sich Gitte Haenning mit ihrem Programm „Was ihr wollt“ als eine Künstlerin, die sich so leicht in keine Schublade stecken lässt und die damit ganz wunderbar mit dem diesjährigen Festivalmotto „Ohne Grenzen – Bis an den Bosporus“ korres-pondiert.

Kartenvorverkauf:
Tickets: 42 | 35 | 25 | 15 €
zzgl. 10 % VVK-Gebühr auf den angegebenen Ticketpreis
Kartenzentrale - Bahnhofstraße 32 - 94032 Passau
Tel.:  0851 / 490831- 0,  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten Kartenzentrale:
01. April bis 21. Juni 2014
Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 14 Uhr und 15 Uhr bis 17 Uhr
Samstag: 10 Uhr bis 12 Uhr

23. Juni bis 27. Juli 2014
Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 17 Uhr
Samstag und Sonntag: 12 Uhr bis 17 Uhr

Dominik Schweighofer
Festspiele Europäische Wochen Passau e.V.

Gitte Haenning 2 c Jim Rakete

Sportlerehrung 2017 in Pocking

Gruppenaufnahme Sportler 1

109 engagierte Sportler wurden von der Stadt auf Vorschlag ihrer Vereine für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. Sie erhielten aus Händen von Bürgermeister Franz Krah ein kleines Präsent der Stadt.

Mitglieder folgender Vereine wurden ausgezeichnet:

   1. FC Passau Fuball  ModellflugsportModellflugsport

1. FC Passau - Fußball Modellflugsport Interessensgemeinschaft für Modellflugsport

    Schtzen RottauSG Pocking RuhstorfSportabzeichen 1

Schützen Rottau SG Pocking-Ruhstorf Sportabzeichen

   Sportabzeichen 2Sportabzeichen 3Sportabzeichen 4

Sportabzeichen Sportabzeichen Sportabzeichen

   Sportabzeichen 5  Sportabzeichen 0Sportabzeichen 01

Sportabzeichen Sportabzeichen Sportabzeichen

   SVP EinradSVP GertturnenSVP Stockschtzen

SV Pocking Einrad SV Pocking Gerätturnen SV Pocking Stockschützen

  Tanzakademie Monica   TRI TEAM TrifternTSC Pocking eV

Tanzakademie Monica TRI-TEAM-Triftern TSC Pocking e.V.

TSV Bad Griesbach KarateSVG Ruhstorf LeichtathletikSVP Boxer

TSV-Bad Griesbach-Karate SVG Ruhstorf Leichtathletik SV Pocking Boxer

Festlicher Dankesabend für das Ehrenamt in Pocking

Ehrenamt Pocking alle klein

 160 engagierte Ehrenamtliche wurden von der Stadt auf Vorschlag ihrer Vereine eingeladen. Sie erhielten aus Händen von Bürgermeister Franz Krah eine Dankurkunde.

Stadtkapelle klein

Der Festabend wurde musikalisch umrahmt von der Stadtkapelle Pocking.

P1020756 klein  P1020752 klein

Den Kulturellen Ehrenbrief der Stadt Pocking erhielt die Bildhauerin und Malerin Margit Orlogi (3.v.r.). Es gratulierten (v.r.) Bürgermeister Franz Krah, OStD a.D. Toni Daumerlang (ebenfalls Inhaber des Kulturellen Ehrenbriefs), Stv. Landrätin Gerlinde Kaupa, MdL Walter Taubeneder und Geschäftsleiter Christian Hanusch.

Ehrenamt Pocking Teller neu klein

Mit dem Ehrenteller der Stadt Pocking wurden ausgezeichnet: Wasserwacht (li. oben), Kamprichter SV Pocking (re. oben).
unten: Anton Mitlmeier (2.v.l.), Karl-Heinz Neulinger (3.v.l.), Herbert Rainer (4.v.l.), August Dandl (5.v.l.), Andrea Riedler-Garbe (6.v.l.), Peter Fliegel (7.v.l.). Den kulturellen Ehrenbrief der Stadt Pocking erhielt Margit Orlogi (4.v.r.). Es gratulierten Bezirksrätin Cornelia Wasner-Sommer (li. oben), MdL Walter Taubeneder (unten links), unten v.r. Geschäftsleiter Christian Hanusch, Stv. Landrätin Gerlinde Kaupa und Bürgermeister Franz Krah.

P1020750 kleinP1020738 klein

Den Ehrenteller der Stadt Pocking für Verdienste um das Ehrenamt erhielten aus Händen von (v.l.) Bürgermeister Franz Krah: August Dandl (Feuerwehr Schönburg, Bauernverband, Jagdgenossenschaft, Stadtrat), Andrea Riedler-Garbe (Vhs-Ballett), Peter Fliegel (SV Pocking).                      Den Ehrenteller für Verdienste um die Kommunalpolitik erhielten die ehemaligen Stadtratsmitglieder (v.l.) Herbert Rainer (24 Jahre), Karl-Heinz Neulinger (30 Jahre) sowie Anton Mitlmeier (24 Jahre); es gratulierten MdL Walter Taubeneder und Geschäftsleiter Christian Hanusch.

Ehrenteller Wasserwacht kleinKampfrichter klein

Wasserwacht Pocking                      Kampfrichter Pocking

Mitglieder folgender Vereine erhielten eine Dankurkunde:

Alpenverein Arbeiterwohlfahrt Brieftaubenverein "Stadtboten"

 P1020676 klein  P1020677 klein  P1020678 klein

Brieftaubenverein "Reiselust" Caritas-Ortsverein Deutsch-Israelische Gesellschaft

P1020679 klein  P1020680 klein  P1020681 klein

Eisenbahnersportverein Evangelische Frauenrunde Faschingsfreunde Hartkirchen/Inzing

 P1020682 klein  P1020683 klein  P1020684 klein

Faschingsgesellschaft Pocking Freiwillige Feuerwehr Eggersham Freiwillige Feuerwehr Hartkirchen

 P1020685 klein  P1020687 klein  P1020688 klein

Freiwillige Feuerwehr Indling Freiwillige Feuerwehr Pocking Freiwillige Feuerwehr Schönburg

 P1020690 klein  P1020692 klein  P1020693 klein

Fischereiverein Fitnessclub FrauenUnion

 P1020694 klein  P1020695 klein  P1020696 klein

Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Gesangverein Hartkichen Imkereiverein

 P1020697 klein  P1020698 klein  P1020699 klein

Interessensgemeinschaft für Modellflugsport Jagdgenossenschaft Indling Katholischer Frauenbund

 P1020700 klein  P1020701 klein  P1020703 klein

Kleintierzuchtverein Katholischer Frauenbund Schönburg König-Ludwig-Verein

 P1020704 klein  P1020705 klein  P1020706 klein

Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Schönburg Laienbühne Landfrauengruppe Kühnham

 P1020707 klein  P1020709 klein  P1020710 klein

Malteser Hilfsdienst Musik- und Heimatverein Plattenwerfer Pfaffing

 P1020711 klein  P1020724 klein  P1020712 klein

Reservistenkameradschaft Pocking-Stadt Bayerisches Rotes Kreuz,
Ortsverband Pocking
Sportschützen

 P1020713 klein  P1020716 klein  P1020717 klein

DJK-SV Hartkirchen FC 1960 Indling Sportverein Pocking

P1020718 klein  P1020719 klein  P1020721 klein

Trachtenverein D'Innviertler

P1020723 klein

 

Am Sonntag, den 15. September 2013 finden in Bayern die Landtags- und Bezirkswahlen statt. Gleichzeitig mit diesen Wahlen werden den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern auch 5 Volksabstimmungen zur Änderung der Bayerischen Verfassung zur Abstimmung unterbreitet. Die Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung zu den Gesetzesänderungen ist auf der Internetseite des Landeswahlleiters eingestellt; sie sind auch in den Räumlichkeiten des Wahlbüros zur Einsichtnahme aufgelegt.

Zurzeit werden den ca. 11.800 stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Pocking die blaufarbenen Wahlbenachrichtigungskarten für diese Wahlen und Abstimmungen zugehen.

Stimmberechtigte, die durch Briefwahl ihre Stimme abgeben möchten, haben bereits jetzt die Möglichkeit Briefwahlunterlagen zu beantragen.

Briefwahlunterlagen für die Landtags- und Bezirkswahl sowie Volksentscheide über die Änderungen der Bayerischen Verfassung können persönlich, schriftlich, per Fax oder per Mail beantragt werden.
Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Online-Beantragung auf der Homepage der Stadt Pocking unter www.pocking.de. Dazu ist die Vorlage der Wahlbenachrichtigungskarte erforderlich.
Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Die Antragstellung kann – wie bei den bisherigen Wahlen auch - persönlich im Briefwahlausgabebüro neben der Zulassungsstelle (Stadtparkzimmer) erledigt werden.
Die Ausgabe der Unterlagen erfolgt dann persönlich an den Antragsteller bzw. die Antragstellerin.
Öffnungszeiten für die Abholung sind Mo.-Fr. von 08.00 bis 12.00 Uhr, Mo.-Mi. von 13.00 bis 16.00 Uhr, Do. bis 17.00 Uhr.
In der Ausgabestelle ist auch die Möglichkeit eingerichtet, die Briefwahl an Ort und Stelle unter Wahrung des Abstimmungsgeheimnisses auszuüben.

Das Wahlamt möchte insbesondere die Briefwähler auf das den Unterlagen beigefügte Merkblatt hinweisen. Mit der dort dargestellten Verfahrensweise der Briefwahl wird ein Zurückweisen des Wahlbriefes und somit ein Nichtzulassen der Stimmzettel bei der Stimmenauszählung vermieden.

Die Möglichkeit der Antragstellung für die Briefwahl der Landtags- und Bezirkswahlen, Volks-entscheide endet am 13. September 2013, 15.00 Uhr.

Für die Bläserfreundschaft findet der Vorverkauf ab Montag, den 21.10.2013 im Rathaus Pocking (Auskunft, Tel. 08531/709-23) statt.
Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse auch 12 Euro.

Bläserfreundschaft Bayern – Tirol

 


Mit dem Gastauftritt der Original Tiroler Kaiserjäger erlebt die Konzertreihe „Bläserfreundschaft Bayern – Tirol“ am Samstag, 9. November, um 19 Uhr in der Pockinger Stadthalle einen weiteren Höhepunkt.

 

Gemeinsam mit den Gästen aus Österreich musizieren die jungen Akteure des Sinfonischen Blasorchesters des Landkreises Passau.

 

Die Original Tiroler Kaiserjäger stehen in der Tradition des Leibregiments von Kaiser Franz Josef und ihr „Kaiserjägermarsch“ gehört zweifellos zu den berühmtesten altösterreichischen Militärmärschen. Karl Mühlberger komponierte 1911 diesen Traditionsmarsch, zu dessen Trio Max Depolo kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs den Text schrieb. Entsprechend ihrer Geschichte sehen sich die Tiroler Kaiserjäger einerseits als musikalische Botschafter ihrer Heimat, andererseits als Bewahrer einer langen Militärmusiktradition. Militärkapellmeister Oberstleutnant Hannes Apfolterer leitet ein Orchester, dessen musikalische Bandbreite von der klassischen Militärmusik bis zur anspruchsvollen Literatur und beschwingter Unterhaltungsmusik reicht.

 

Für das Konzert in Pocking darf man erwarten, dass sich die Musiker in erster Linie als Vertreter Tirols sehen und ein entsprechend traditionelles, dennoch aber anspruchsvolles Programm präsentieren.

 

Kreiskapellmeister Hans Killingseder will das Sinfonische Blasorchester ganz in den Dienst zweier musikalischer Giganten stellen, die heuer beide ihren zweihundertsten Geburtstag feiern dürften: Richard Wagner und Giuseppe Verdi. Man darf gespannt sein, an welche Werke dieser beiden Musikheroen sich das heimische Blasorchester heranwagt.

 

Wieder einmal bietet die Konzertreihe der „Bläserfreundschaft“ einen interessanten Vergleich: Auf der einen Seite ein Traditionsorchester, das in Programm, Orchesterklang und Musikverständnis tief in der österreichischen Militärmusikhistorie verankert ist, auf der an-deren Seite das Sinfonische Blasorchester, dem zwar jegliche Tradition fehlt, das aber längst seinen Weg zur anspruchsvollen sinfonischen Blasmusik gefunden hat.

 

Sicherlich ein reizvoller Vergleich, der nicht nur die vielen Stammbesucher der „Bläserfreundschaft“ interessieren und sicher auch begeistern dürfte.

 

Karten hierfür erhalten Sie im Rathaus Pocking (Tel: 08531 / 709-0), in der Kurverwaltung Bad Griesbach sowie an der Abendkasse. Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro.

 

Michael Sester
Pressereferent
Sinfonisches Blasorchester

 

Zum Seitenanfang