Stadt Pocking

Um den Standort Pocking für Jugendliche und Heranwachsende interessanter zu machen und um das örtliche Angebot an Sportstätten zu erweitern, baut die Stadt Pocking einer Pumptrack-Anlage auf dem ehemaligen Kiesgrubengelände südlich der Stadt.
Bei einem Pumptrack handelt es sich um einen geschlossenen Rundkurs mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen. Das Ziel beim Fahren auf einem Pumptrack ist es, Geschwindigkeit durch Gewichtsverlagerung und gezielte Zieh- und Drück - Bewegungen aufzubauen - dem sogenannten " Pumping ". Hieraus resultierend ergibt sich ein hoher Anspruch an die Konstruktion der Hügel und Kurven sowie Ausformung der Strecke. Für die Sportler ist dies besonders wichtig, denn nur so ist es
ihnen möglich den Track komplett ohne Pedal Umdrehungen zu absolvieren. Zusätzlich zum Rad kann ein Pumptrack auch mit einem Skateboard, Scooter, Inline-Skates oder weiteren Rollsportgeräten genutzt werden.
Durch verschiedene Wellenhöhen und Wellenabstände entsteht eine abwechslungsreiche Runde, welche bei einem guten Fahrer sehr flüssig wirkt und somit auch sehr schnell sein kann.

Das Baugrundstück befindet sich südlich des Stadtkerns von 94060 Pocking direkt angrenzend zum Naturfreibad Pocking und dessen Parkplatz. Östlich der Anlage verläuft die Füssinger Straße, westlich liegt der Baggersee. Die zukünftige Pumptrackanlage kann somit über den Parkplatz des Naturfreibads per Auto erreicht werden. Trotz Ortsrandlage ist die Anlage auch mit dem Fahrrad schnell zu erreichen.

Pumptrack